mobiltelefon-guide.de

Simyo – Prepaid Discounter der ersten Stunde

Viele Bekannte fragen mich immer: „Was ist denn Simyo und wie kann man damit sparen?“ Darum geht es in diesem Artikel. Ich zeige dir die Vorteile und Nachteile von Simyo und gebe Tipps wie du mit Simyo beim telefonieren und mobilen surfen sparen kann.

Simyo ist einer der ersten Discount Mobilfunkanbieter in Deutschland gewesen. Das liegt nun schon einige Jahre zurück; damals 2005 war das Konzept eines einheitlichen Handy-Tarifs ohne Extras und Schnörkel fast schon revolutionär. Und anscheinend auch erfolgreich, denn inzwischen gibt es in Deutschland über 15 dieser Billig-Anbieter.

Ein einheitlicher Tarif

Das eigentlich Neue an Simyo war der einheitliche Tarif, egal in welches Netz man telefoniert. Bis 2005 gab es zwar schon Prepaid-Angebote, allerdings entstanden unterschiedlich hohe Kosten wenn man in das E-Plus, Vodafone (D2) oder D1 Netz telefonierte. Das war nun Geschichte und mit damalig 15 Cent die Minute war der Simyo-Tarif viel günstiger als andere Angebote.

Der Aktuelle Simyo Einheitstarif beträg 9 Cent pro Minute, egal in welches Netz angerufen wird oder wie lange man telefoniert. Der Preis bleibt gleich und damit kalkulierbar.

Prepaid und Postpaid?

Simyo begann als Prepaidanbieter, das heiß man bestellt sich eine Simkarte und lädt diese dann mit einem Geldbetrag auf. Dieser kann dann ab telefoniert und bei Bedarf wieder aufgeladen werden. Telefonkosten lassen sich somit sehr gut budgetieren und planen.

Seit 2008 gibt es die Simyo-Karte auch im so genannten Postpaid Verfahren. Hier bekommt man am Ende des Monats eine klassische Rechnung der vertelefonierten Kosten.

Nachteile von Simyo

Einen klaren Nachteil haben Leute, die sehr viel mobil telefonieren. Denn je länger man telefoniert, desto teurer wird es, egal wie günstig der Minutenpreis ist. Aber auch daran hat Simyo gedacht: Für einen Festbetrag von 15 Euro kannst du einen ganzen Monat lang in das deutsche Festnetz und zu Simyo telefonieren ohne Extrakosten. Eine Flatrate in andere Mobilfunknetze gibt es bei Simyo (noch?) nicht. Da wirst du bei anderen Anbietern fündig.

Vorteile von Simyo

Der größte Vorteil ist ganz klar: Mobiles telefonieren wird einfacher und überschaubarer da es einen einheitlichen Tarif gibt. Du zahlst 9 Cent pro Minute. Fertig. Das gibt es sicher auch bei anderen Prepaidanbietern, aber Simyo ist von vorne bis hinten auf Einfachheit getrimmt. Der Bestellprozess, die Anmeldung, das online Aufladen, alle wichtigen Tätigkeiten sind bei Simyo schnell und einfach zu erledigen. Ich habe in den letzten 3 Jahren, in denen ich Kunde bin, keine Probleme gehabt. Es gibt sogar digital signierte Rechnungen (wichtig, wenn man geschäftlich telefoniert). Mein Simyo Test viel bissher absolut positiv aus, auch auf Emails an den Kundenservice wurde innerhalb weniger Stunden geantwortet.

Fair finde ich, dass man wirklich immer nur das zahlt, was man wirklich verbraucht. Keine versteckten Extrakosten oder Mindestgebühren. Telefonieren und Surfen (siehe den nächsten Abschnitt) ist somit transparent.

Mit Simyo im Internet surfen

Genau wie beim Telefonieren gibt es auch für das mobile surfen einen einheitlichen Datentarif von 24 Cent pro Megabyte. Für mich ganz besonders wichtig: Es wird Kilobyte genau abgerechnet. Wenn ich am Handy meine Emails abrufe oder nur mal die Busverbindung checke, werden auch nur 3-5 Cent von meiner Karte abgebucht.

Hast du einen größeren Surfbedarf, dann bietet Simyo das Handy-Internetpaket mit 1GB Datenvolumen für 30 Tage an. Das kostet 9,90 Euro und ist monatlich zubuchbar oder abbestellbar. Auch hier muss man keinen Vertrag eingehen und bindet sich nicht langfristig an das Unternehmen.

Simyo Startpaket

Du kannst dir hier das Simyo Startpaket bestellen, mit etwas Glück kannst du von einer Neukundenaktion profitieren. Wenn du Simyo ausprobierst oder bereits Erfahrungen hast, dann schreib doch bitte einen Kommentar. Danke.

PS: Welche Sparaktion Simyo gerade laufen hat, erfährst du immer aktuell auf der Simyo Gutschein Seite bei gutscheinalarm.de oder hier auf der Simyo Startseite.

PPS: Wie iFUN.de und das Simyo Blog selber berichten, dass Simyo eine Online Petition gestartet hat um für ein freies, Netzunabhängiges, iPhone zu demonstrieren. Ob diese Aktion etwas bewirkt steht in den Sternen. Auf jeden Fall wünschen sich viele iPhone Nutzer ihr Gerät mit einem Prepaidanbieter wie Simyo nutzen zu können.

Veröffentlicht am 15. September 2009 Stichworte:

3 Kommentare

Jetzt kommentieren

Artikel / Webseiten die auf diesen Beitrag verweisen

  1. Simyo Guthaben 5 Euro zusätzlich 50 Euro Rabatt
  2. Apple iPhone 3Gs – Alles was du wissen musst
  3. O2 o Tarif Vor- und Nachteile

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.