mobiltelefon-guide.de

Telekommunikation – News 2012 – ab sofort sind Jahresverträge möglich

Mindestvertragslaufzeit – 24 Monate! So stand es bisher immer im Kleingedruckten für Verträge aus der Kommunikationsbranche. Sowohl DSL Anschlüsse als auch die Nutzung der Mobilfunkverträge konnten ausschließlich mit einer Mindestlaufzeit von zwei Jahren abgeschlossen werden.

Die einzige Ausnahme bildeten die Prepaid-Arrangements. Für das Jahr 2012 ergeben sich nunmehr auf Grund der Änderungen in der Gesetzgebung Vorteile für die Verbraucher. Auch mobiles Internet fällt ab sofort unter diese Regelung. Eine langfristige Bindung an einen Provider ist folglich nicht notwendig. Die Telekommunikationsanbieter sind gehalten, Ihren Kunden Verträge mit einer Laufzeit von lediglich 12 Monaten zu präsentieren.

Die innovative Gesetzgebung beschränkt sich jedoch nicht nur auf Laufzeiten von Verträgen im Bereich Mobilfunk, mobiles Internet, Telefonie und DSL. Gleichermaßen braucht der Kunde, der bei einer Servicehotline minutenlang in der Warteschleife kreist, dafür nicht die Kosten zu tragen. Aufgrund der Probleme bei der Abrechnung sind zunächst zwar nur die ersten 2 Minuten Wartezeit gratis, schrittweise soll diese Dauer jedoch erweitert werden.

Surfen Sie mit 6000 Kbit/s! Auch diese werbliche Aussage darf allein nicht mehr so stehen bleiben. Neben der maximalen Datenrate müssen die Provider auch den Wert angeben, der mindestens erzielt werden kann. Nur so lässt sich eine wirklichkeitsnahe und nutzerfreundliche Gegenüberstellung der Offerten vornehmen. Ebenfalls nennenswert ist die Ergänzung der Gesetzeslage hinsichtlich der sogenannten Call by Call Verbindungen. Bevor das Telefongespräch aufgebaut wird und das Dialog beginnt, hört der Anrufer die Preisansage. So hat er immer noch die Möglichkeit aufzulegen, wenn ihm der Tarif nicht zusagt.

Was hälst du von der neuen Gesetzgebung? Schreib doch einen Kommentar.

Veröffentlicht am 6. Januar 2012

Ein Kommentar

Jetzt kommentieren
  1. Sebastian Stahl

    Es hat sich in den letzten beiden Jahren viel hinsichtlich der Kundenbedürfnisse zum Positiven verändert und seitdem kommt,(ich denke)Jeder mit dem Aufgebot der Anbieter viel besser zurecht.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.