mobiltelefon-guide.de

Smartphones mit großem Display – Pro und Kontra

Seit Apple mit dem iPhone 6 Plus in das Geschäft der großbildschirmigen Smartphones eingestiegen ist gibt es nicht mehr nur die Wahl der Plattform. Ab jetzt muss auch die Bildschirmgröße gut überlegt werden.

Carsten von mobilegeeks findet „Smartphones mit großem Display sind besser“ – das wage ich pauschal in Frage zu stellen. Nüchtern betrachtet gibt es mindestens genau so viele Nachteile wie Vorteile. Aber eins nach dem anderen.

Fünfzehn Jahre früher: Ericsson GF768 – Unser erstes Handy in der Familie. Ein großzügiges LCD-Display mit einer(!) Zeile darstellbarem Text sorgte für die Wertschätzung eines jeden Buchstaben. Noch heute ein Augenschmaus für Puristen.

Zurück in der Gegenwart: Derzeit werden Smartphones wie das Samsung Galaxy Note 4 mit 14,39 cm Bildschirmdurchmesser ans Ohr gehalten. Ohne mit der Wimper zu zucken schaut man sich Filme auf 2560 x 1440 Pixel Auflösung an (das sind 3.686.400 einzelne Pixel).

tisch-macbook-iphone

Als iPhone-Nutzer war ich bisher relative kleine Bildschirme bei meinen Smartphones (iPhone 4 und iPhone 5) gewohnt. Doch der Trend zu immer größeren Displays zeichnete sich in der Android- und Windows Phone Welt schon einige Jahre ab.

Jetzt steht man bei der Entscheidung für ein neues Smartphone vor der Frage: Wie groß soll das Display sein?

Pro: Hohe Akkulaufzeiten

Geschmack hin oder her. Fakt ist: Je größer das Gehäuse, desto mehr Platz bleibt für den Akku. Dementsprechend können die großen Spitzenmodelle der Hersteller mit den längsten Akkulaufzeiten angeben. Exemplarisch genannt sind hier das LG G3, das LG G2, das Sony Xperia Z3 und natürlich das Samsung Galaxy Note 4.

Der Unterschied beim iPhone 6 zum 6 Plus ist zum Beispiel bemerkenswert. Kann man beim iPhone 6 mit bis zu 14 Stunden Sprechdauer oder 10 Tage (250 Stunden) Standby rechnen so liefert das iPhone 6 Plus mit bis zu 24 Stunden Sprechdauer oder 16 Tage (384 Stunden) Standby deutlich mehr. Apple hat also jeden freien Millimeter für zusätzliche Akkuzellen genutzt.

Pro: Mehr Platz für Inhalte

Mehr Bildschirmfläche bedeutet auch mehr oder größere Inhalte. Die Tastatur bei vielen Geräten wird dank des zusätzlichen Platzes größer dargestellt und ist somit auch für Grobmotoriker besser geeignet.

Auch Filme und Spiele sind grundsätzlich dankbar für jeden zusätzlichen Pixel zum Darstellen der Inhalte.

display-pro-kontra-iphone

Kontra: Zuviel Platz für Inhalte

Mag ein großes Display beim Filmgenuss ein pures Vergnügen sein, kann es in anderen Situationen schnell zum Fluch werden. Unterwegs, nur eine Hand frei und schnell auf eine Nachricht antworte: Wenn man jetzt nicht alle wichtigen dargestellten Elemente mit einer Hand erreichen kann, wird es Murks. Wer schon mal mit einem Galaxy S5 von Samsung oder auch iPhone 6 Plus von Apple hantiert hat weiß wovon ich spreche. Vor allem wenn man durch die Stadt hetzt muss man sehr aufpassen, dass einem das wertvolle Gerät nicht aus der Hand gleitet. Klarer Nachteil.

Kontra: Unhandlichkeit

Ebenfalls ein klarer Nachteil großer Smartphones oder auch Phablets (Mischung aus Phone und Tablet) ist die größte der Geräte an sich.

Sie lassen sich nicht mehr in alle Hosen- und Hemdtaschen stecken, ragen womöglich heraus und unterliegen der Gefahr zu verbiegen wenn man sich zu sehr bewegt. Hashtag #bandgate. Mal ganz davon abgesehen das es auch nicht gerade unauffällig ist sich ein 6 Zoll-Gerät an den Kopf zu halten.

Fazit: Die Spitze ist erreicht

Der Ausspruch „Ein Handy ist zum telefonieren da!“ ist nicht mehr ganz zeitgemäß. Aber muss es wirklich dem 4K-Fernseher Konkurrenz machen? Die Meinung der Nutzer ist gespalten. Liebhaber großer Displays genießen jeden Pixel ihrer Phablets und lassen sich von offensichtlicher Umhandlichkeit nicht abschrecken. Neinsager verzichten dagegen sehr gern auf die protzige Größe und bevorzugen Ihr Smartphone Hosentaschenkompatibel.

Die Hersteller sind gut beraten wenn Sie in Zukunft für beide Zielgruppen Geräte anbieten. Das Ende des Größenwahnsinns scheint aber langsam erreicht. Das zeigt unter Anderem der große Erfolg des kleinen Kraftpakets Sony Xperia™ Z3 Compact. Mit 4,6 Zoll Display-Durchmesser hat Sony hier voll ins Schwarze seiner Kundschaft getroffen.

Veröffentlicht am 4. Februar 2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.