mobiltelefon-guide.de

Apple iPhone 4 – Alle neuen Details

Nachdem andere Smartphonehersteller, wie HTC mit dem Desire und Evo 4G, Apple mit seinem iPhone 3Gs ziemlich alt aussehen lassen haben, schlägt die Firma mit dem angebissenen Apfel aus Cupertino zurück. Alles was du zum neuen iPhone 4 wissen musst, erfährst du hier.

Viel Kritik musste Apple in letzter Zeit einstecken. Hauptbeschwerde von iPhone 3Gs Nutzern war fehlendes Multitasking, eine schwache Kamera und zu kurze Akkulaufzeiten. Mit dem iPhone 4 und dem neuen iOS4 Betriebssystem versucht der Apfelkonzern seine Kunden wieder zu besänftigen. Ob es Ihnen gelungen ist?

Update: Das iPhone 4 kann ab sofort hier bei der Telekom bestellt werden.

Komplett neu gestaltete Hardware

Während sich die ersten drei iPhone Generationen technisch noch recht ähnlich waren, hat Apple das Handy diesmal von Grund auf neu gestaltet. Herausgekommen ist wieder einmal ein wegweisendes Design. Die unschönen Plastikrücken der 3Gs Handys sind Vergangenheit. Nun besteht das iPhone vorn und hinten aus Glas welches von einem Aluminiumrahmen gehalten wird. Probleme mit schlechtem WLAN und UMTS Empfang dürften ebenfalls Geschichte sein, denn der äußere Metallrahmen ist gleichzeitig Teil der Antenne.

Das iPhone 4 ist laut Apple, das aktuell dünnste Handy auf dem Markt. Mit einer Tiefe von 9,3 mm ist es tatsächlich sehr, sehr dünn.

iPhone 4
Das iPhone 4 mit neuem Gehäuse aus Glas und Aluminium

Angefeuert wird das iPhone 4 von einem Apple A4 Prozessor mit 1GHz Taktfrequenz, dem gleichen Prozessor wie er auch im Tablet Computer iPad verbaut wurde. Dieser schnelle und zugleich stromsparende Prozessor ermöglicht eine schnelle Benutzeroberfläche und neue beeindruckende Features, die du weiter unten nachlesen kannst.

Kleine, aber feine Neuigkeiten: Ein neuartiger 3-Achsen-Gyrosensor erlaubt exaktere, räumliche Spielsteuerung. Außerdem gibt es jetzt ein zweites Mikrofon, welches Hintergrundgeräusche bei Telefongesprächen minimieren soll.

Technische Daten des iPhone 4

  • Mobilfunknetze: UMTS / HSDPA / HSUPA / GSM / EDGE
  • Wireless: Wi-Fi (802.11b/g/n) und Bluetooth 2.1 + EDR
  • 1 GHz Prozesor (Apple A4)
  • 3,5″ Multi-Touch-Widescreen-Display
  • 137g Gewicht
  • 16 GB oder 32 GB Flash-Laufwerk
  • 3-Achsen-Gyrosensor, Beschleunigungssensor, Annäherungssensor, Umgebungslichtsensor

5 Megapixel Kamera, Frontkamera und HD-Video

Die 3 Megapixel Kamera des Vorgängermodells wurde durch Eine mit 5 Megapixeln ersetzt. Ein LED-Blitz sowie eine Frontkamera für Videotelefonate ist dazugekommen. Außerdem kannst du jetzt Videos in HD (720p mit 30fps) aufnehmen und, das ist der Knaller, am Handy bearbeiten, schneiden und rendern. Die passende iMovie App wird es im Appstore zum kaufen (ca. 4 Euro) geben. Kostenlos ist dagegen die neue Videotelefonie-Funktion, genannt FaceTime. Funktionieren wird dies vorerst nur über WiFi-Internet Verbindungen. Apple macht FaceTime gleichzeitig zu einem offenen Standart, damit auch Entwickler mit diesem Protokoll arbeiten können.

Tolle Funktion bei FaceTime ist der Wechseln zwischen den Kameras. Möchte ich mein Gesicht zeigen, aktiviere ich die Frontkamera. Will ich dagegen zeigen, was ich gerade sehen kann, wechsle ich zur Kamera auf der Rückseite.

iPhone 4 FaceTime
Neue Funktion FaceTime für Videotelefonie

Neuartiges Retina-Display mit höherer Auflösung

Endlich gibt es den lang erhofften Touchbildschirm mit einer Auflösung von 940×640 Pixeln. Allerdings handelt es sich nicht wie erwartet um ein OLED-Display sondern um eine Apple-Eigenentwicklung, genannt Retina-Display. Ein nie vorher da gewesene dpi Zahl von über 300 soll ein gestochen scharfes Bild liefern. Das menschliche Auge nimmt keine sichtbaren Pixel mehr war.

Längere Batterielaufzeit

Bei mobilen Geräte ist die Akkulaufzeit eines der K.O.-Kriterien. Was nützt schon das tollste Handy, wenn es nur wenige Stunden einsatzbereit ist. Apple hat an dem Problem gearbeitet und danke verkleinertem Prozessor und dem Wechsel von SIM auf MicroSIM mehr Platz für einen leicht größeren Akku geschaffen. Die neuen Wert sind schlicht beeindruckend:

Die Sprechdauer wird bis zu 7 Std. mit 3G und bis zu 14 Std. mit 2G angegeben. Die Standbydauer soll bis zu 300 Stunden betragen und Internetnutzung schlägt mit bis zu 6 Stunden mit 3G
und bis zu 10 Stunden mit Wi-Fi zu Buche.

Wer das iPhone 4 zur Medienwiedergabe verwendet kann mit bis zu 10 Stunden für Video und bis zu 40 Stunden für Audio rechnen.

Die Erfahrung zeigt, dass Apple bei den Laufzeitangaben ziemlich ehrlich ist und keine Fantasiewerte, wie das teilweise die Konkurrenz macht, angibt.

Neues Betriebssystem iOS4

Wenn ein Hersteller die optimale Verschmelzung von Hard- und Software verstanden hat, dann Apple. Sicher, auch hier gibt es viele Mängel und Features auf die man lange warten muss. Schaut man aber auf die Details, macht Apple vieles richtig. Mit dem von iPhone OS in iOS umgetaufte Betriebssystem kommt frischer Wind in die iPhone-Welt.

Multitasking, App-Ordner und eine vereinte Mailbox für viele Accounts sind nur einige von vielen neuen Features. In einem extra Artikel werde ich in kürze das iOS4 genauer vorstellen.

Für Besitzer älterer Geräte (iPhones und iPod Touches) ist deren Generation entscheidend, für die neuen Features ob sie laufen oder nicht. Immerhin gibt es das Update diesmal kostenlos. Auch für iPod Touch Nutzer.

Modelle, Preise und Verfügbarkeit

Ab dem 24. Juni 2010 wird es das iPhone 4 in weiß und schwarz jeweils mit 16GB oder 32GB Speicher geben. USA, Großbritannien, Frankreich, Japan und Deutschland sind die ersten Länder, welche beliefert werden wie Golem.de und das fscklog berichten. Wie es aussieht, bleibt das Vertriebsmonopol in Deutschland bei der Telekom. Das ändert sich aber hoffentlich.

Zusätzlich wird es diesmal offizielle Apple iPhone Schutzhüllen, genannt Bumpers, geben. Eine breite Farbauswahl ist Apple-typisch gegeben.

Wirst du dir ein iPhone 4 kaufen?

Können dich die neuen Hardware- und Software Features für den Kauf des iPhone 4 begeistern oder bleibst du bei deinem bisherigen Handy? Findest du Apple ist auf die wichtigsten Kritikpunkte eingegangen oder bevorzugst du andere Hersteller wie HTC, Nokia oder Blackberry? Nicht nur Gizmodo stellt diese Frage, sondern auch ich 😉 Schreib doch deine Meinung als Kommentar.

Veröffentlicht am 8. Juni 2010 Stichworte:

3 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Peluche

    Also, ich finde das iPhone 4 echt ansprechend. Viel besser als die alten Varianten. Ich glaube zwar nicht, dass irgendwer die HD Filmfunktion überhaupt auf einem HANDY braucht, aber egal, sie ist dabei und gut ist ;D
    Der Rest ist natürlich super: Das Aussehen, die Akkulaufzeiten (hoffen wir auch, dass sie Stimmen, die jetzigen iPhones sollen ja nur einen Tag halten, nutzt man sie intensiv, vor allem mit Musik), das Multitasking und die Ordnerfunktion.

    Allerdings bleibe ich natürlich bei meinem Blackberry, liegt am Geld und daran, dass ich ja einen iPod touch habe (und hoffe, dass die Multitaskingfunktion auch geht ;D).

    Antworten
  2. Rolf

    Eigentlich wollte ich mir gerade ein HTC Desire kaufen, jetzt denke ich aber doch über das neue iPhone 4 nach. Ich finde die neuen Features wirklich gut und machen das iPhone wieder konkurrenzfähig. Schön strukturierter Artikel übrigens 🙂

    Antworten

Artikel / Webseiten die auf diesen Beitrag verweisen

  1. Blog | aktionsgutschein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.