mobiltelefon-guide.de

Mit Smartphones bei Starbucks seinen Kaffee bezahlen

Per Kreditkarte konnte man in den USA schon seit langem seinen Kaffee bezahlen, selbst bei der einfachsten Variante des schwarzen Heißgetränks wurde die bargeldlose Bezahlung unabhängig von der Summe akzeptiert.

Doch ab sofort muss es die Starbucks-Liebhaber in den USA auch nicht mehr stören, wenn sie ihr Portemonnaie und damit auch ihre praktischen Plastikkarten vergessen haben – vorausgesetzt, sie besitzen ein Smartphone.

Denn dank einer neuen Application ist es nun möglich, seinen Kaffee per Handy zu bezahlen. Statt der Übergabe von Geld oder Kreditkarte kann man jetzt das Display des Mobiltelefons auf einen Barcode-Scanner legen, und schon ist der Latte Macchiato bezahlt.

Diese neue Applikation gibt es bislang für iPhones, den iPod touch und Blackberry. Das Unternehmen spricht aber auch von einer baldigen Variante für Android-Handys, für die aber noch kein genaues Datum vorliegt.

Mit Guthaben auflanden kann man die App mit Kreditkarte oder per Paypal. An der Kasse wird dann der jeweilige Rechungsbetrag abgezogen.

Nebenbei kann man mit der App auch immer den nächsten Starbucks orten, falls einen spontan die Koffeinsucht überkommt. Laut Coffee-Shop also nur Vorteile, die sich auf der neuen App vereinen, zumal das Interesse am Bezahlen per Handy von vielen Kunden bereits im Vorfeld geäußert wurde.

Und inzwischen verfügt nach Angaben des Unternehmens jeder dritte seiner Gäste auch schon über ein Smartphone oder Blackberry. Schließlich gibt es noch ein weiteres Extra obendrauf: Diese neue Bezahlungsweise soll schneller vonstatten gehen als jede andere und verkürzt somit Wartezeiten der Kunden, während sie auch den Umsatz von Starbucks optimiert.

Mal schauen, wie lange es dauert, bis diese amerikanische Neuheit auch in Europa eintrifft. An Starbucks-Coffeeshops mangelt es jedenfalls nicht.

Veröffentlicht am 30. Januar 2011

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.